Bassbewegungen und Sequenzen

Wir kennen nun die Oktavregel und Kadenzen samt ihren Klängen und Klangverbindungen. Dabei haben wir teilweise schon gesehen, dass diese beiden Elemente allein noch nicht ausreichen um alle harmonischen Bewegungen zu beschreiben.

Ein Beispiel: Wenn der Bass zweimal hintereinander springt, funktioniert die Harmonisierung mit der Oktavregel oft nicht. Unser Ausweg war bisher an diesen Stellen immer Grundakkorde (5-3-Klänge) zu verwenden.

Das gilt auch weiterhin. Aber wir können unser Vokabular zum Harmonisieren noch ein wenig erweitert. Was uns dazu noch fehlt sind Sequenzen. Wir lernen in diesem Kapitel einige Standardsequenzen kennen. Anhand der Bassbewegung lassen sich diese Sequenzen gut erkennen. In älteren Quellen heißt diese Bewegungen oft movimenti del basso, also einfach: Bassbewegungen. Wir erweitern also unser Vokabular und lernen wie sich diese Bassbewegungen schnell, einfach und effektiv spielen und harmonisieren lassen.

Die „Vokabeln“

Die folgenden Abschnitte bieten erst eine Übersicht zu jeder der Sequenzen/Vokabeln und gehen dann in Übungen am Klavier und mit Partimenti über. Zu jeder Vokabel gibt es auch ein Literaturbeispiel und eine Analyseaufgabe.